20190205 Stolpersteine 02

Aus Anlass des Holocaust-Gedenktages hat der Zusatzkurs Geschichte der Q2 von Angelika Gleisenstein-Wende die Stolpersteine vor der St.-Lukas-Kirche auf dem Gelände der LWL-Klinik geputzt.

Diese Steine erinnern an Opfer des sogenannten „Euthanasieprogramms“ der Nationalsozialisten, die zeitweise in der Heilanstalt „Marienthal“, wie die LWL-Klinik damals hieß, untergebracht waren und in verschiedenen Anstalten, „Heilanstalten“, ermordet wurden.  

20190205 Stolpersteine 01

Nachdem sie die Steine geputzt worden hatten, zitierten einige Schülerinnen und Schüler aus dem „Euthanasieprogramm“ und trugen Steckbriefe der einzelnen Opfer vor, die zuvor im Unterricht recherchiert worden waren. In einer Schweigeminute gedachten sie der Opfer. Zuvor hatte sich der Kurs im Unterricht mit Formen von „Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung“ im Nationalsozialismus und  Formen der Erinnerungskultur beschäftigt.