Martin Selle verlässt mit dem Beginn der Sommerferien nach 24 Jahren das Pascal-Gymnasium. Zum Abschieds-Interview hat er – wie es bei uns nun schon fast Tradition ist – drei Gegenstände mitgebracht, die symbolisch für sein Selbstverständnis als Lehrer stehen. Und Martin Selle wäre nicht Martin Selle, wenn er uns nicht auch dieses Mal überrascht hätte: Er brachte dreimal den gleichen Gegenstand mit… bei genauerem Hinsehen sind es dann aber doch durchaus drei sehr verschiedene Wanderschuhe:

Der erste Schuh steht für seine Prägung durch die Pfadfinder-Tradition. Pfadfinder war Martin Selle seit seinem 10. Lebensjahr und dort in diversen Leitungsfunktionen aktiv. Dort hat er mehr gelernt für seinen Lehrerberuf als im Studium oder im Referendariat, sagt er aus voller Überzeugung. Im Unterricht standen für ihn deshalb auch pfadfinderische Prinzipien ganz weit oben: learning by doing, partnerschaftlicher Umgang durch eine Führung seiner Klassen „auf Augenhöhe“, Natur und Abenteuer gemeinsam erleben, Friedenserziehung und verantwortliches Handeln wurden bei ihm großgeschrieben.

Der zweite Wanderschuh steht für „Outdoor-Unterricht“ à la Selle: Schulunterricht wurde nie auf den Klassenraum beschränkt, denn er hat so oft es möglich war außerschulische Lernorte besucht, um theoretisch Erlerntes mit praktisch Erlebtem zu verbinden. Durch gemeinsame Abenteuer zur Gemeinschaft werden – das hat Martin Selle allerdings nicht nur mit seinen Schüler*innen verwirklicht, sondern auch mit dem gesamten Kollegium: Er hat den allseits beliebten, inzwischen berühmten und seit 24 Jahren fest institutionalisierten „Gänsemarsch“ ins Leben gerufen und dafür jedes Jahr (nicht nur) eine neue Wanderroute erkundet, die gemeinsam erprobt wurde.

Mit seinem dritten Wanderschuh verbindet Martin Selle die Trittsicherheit. Sich „trittsicher“ (pädagogischen) Herausforderungen stellen; ausgetretene Pfade verlassen, sich ständig selbst korrigieren und auch unwegsames Gelände bzw. „Neuland“ nicht scheuen, das war immer seine Devise und wird es auch bleiben, denn die Wanderschuhe werden nun für ihn eine weitere Bedeutung erlangen: als Pensionär wird er noch viel mehr als bisher schon unterwegs sein.

Martin Selle ist dankbar für die Freiheiten, die ihm am Pascal eingeräumt wurden, aber er geht ohne Wehmut. In den letzten zweieinhalb Jahrzehnten hat er sehr viel für unsere Schule getan. Um nur ein Beispiel zu nennen: Er war 15 Jahre lang SV-Lehrer und beschreibt dies trotz des enormen Zeitaufwandes und den damit verbundenen Anstrengungen als „das Schönste und Erfüllendste“, das er in seiner Schullaufbahn getan habe. Trotzdem sagt er voller Überzeugung, er könne gut loslassen und sich stets mit dem Blick nach vorne auf Neues einlassen ohne Vergangenem nachzutrauern. Das ist durchaus eine Gabe.

Er sei nicht hier gewesen, um bleibende Spuren zu hinterlassen, sondern habe immer einfach das getan, was er für richtig hielt. Vielleicht trifft aber genau deshalb der Satz von Robert Baden-Powell, dem Pfadfinder-Begründer, so gut auf ihn selbst zu: „Versucht die Welt ein bisschen besser zurückzulassen, als ihr sie vorgefunden habt.“ – Lieber Martin, das Pascal ist dank deines Engagements bestimmt ein „bisschen besserer Ort“ zum Lernen und Leben geworden! Und wir werden versuchen weiter daran zu arbeiten, auch wenn wir nicht in deine Fußstapfen treten können oder wollen! Wir versuchen es auf unsere Weise…. Dir wünschen wir auf deinen neuen Wegen (zu Wasser und zu Land!) stets Rückenwind und die Sonne im Gesicht! Lass es dir gut gehen! – Hoffentlich sehen wir uns spätestens beim nächsten „Gänsemarsch“ mit Wanderschuhen wieder…

W I C H T I G

Informationen zum Wechsel auf das Pascal-Gymnasium

20201020 Startinfo Titelseite

Sehr geehrte Eltern der Viertklässlerinnen und Viertklässler, liebe Mädchen und Jungen,

wir freuen uns, ihnen und euch die neue Startinfo zum Download zur Verfügung stellen zu können.
Damit geben wir allen, die sich für einen Wechsel zum Pascal-Gymnasium interessieren, die Möglichkeit, unsere Schule schon vor den Informationsveranstaltungen am 11.1./13.1.2020 (Näheres hierzu später!) kennenzulernen.
 
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen
Ralf Brameier
Schulleiter

"Catering Heine" übernimmt den Mensabetrieb

Das Unternehmen "Catering Heine" wird ab dem Schuljahr 20/21 den Mensabetrieb am Pascal-Gymnasium übernehmen. Hier finden Sie den Elternbrief des Caterers, aus dem hervorgeht, wie Sie Ihr Kind registrieren und die Essensbestellung vornehmen, damit die Mittagsverpflegung reibungslos ablaufen kann.

Maskenpflicht

20200417 Brameier Coronamaske

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen,

die Coronabetreuungsverordnung ist seit dem 01.09.2020 keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) in den Unterrichtsräumen mehr vorgesehen, soweit die Schüler*innen hier feste Sitzplätze einnehmen. Lehrkräfte und sonstiges pädagogisches Personal müssen keine MNB tragen, wenn sie im Unterrichtsgeschehen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können. Daraus folgt zugleich, dass Schüler*innen ihre MNB tragen, sobald sie – vor, während oder nach dem Unterricht – ihre Sitzplätze verlassen.

Weiterlesen ...

Informationen für die neuen Fünkftklässler*innen

Die Materialliste für die neuen Fünftklässler*innen für das Schuljahr 2020/2021 finden Sie hier.

Video-Tutorials

Wir haben für euch zwei eigene Video-Tutorials erstellt:

1. Verwendung des "Aufgaben"-Moduls im IServ-System:
https://www.youtube.com/watch?v=GtsFvYp5akA

2. Erstellen/Hochladen/Teilen einer PDF mit der OneDriveApp. Die Anleitung für Schülerinnen und Schüler.
https://www.youtube.com/watch?v=5snQlgVRwfY